Präsidentenwechsel am 20. Juni 2017 vollzogen.

Anläßlich des schon traditionellen Spagelessens wurde im Beisein unserer Damen die Glocke an Klaus Ehlers, dem Präsidenten für das Lionsjahr 2017/18 weitergereicht.

Ansgar Nierling übergibt an Klaus Ehlers (rechts) Foto: Anke Ehlers

Der scheidende Präsident Ansgar Nierling begrüßte als letzte Amtshandlung unser Neumitglied Kai Uwe Brinkmann und händigte Urkunde, Anstecknadel und Clubchronik aus mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Miteinander.

Foto : Anke Ehlers

Die Gemeinschaft dankte Ansgar und seiner Frau Sigrid für das erfolgreiche Präsidentenjahr mit anhaltendem Applaus.

Das kommende Lionsjahr stellt unser neuer Präsident Klaus Ehlers unter das Motto ‚Mensch sein heißt verantwortlich sein.‘
Sein anspruchsvolles Halbjahresprogramm wurde mit grosser Zustimmung aufgenommen.Unsere allerbesten Wünsche für ein ähnlich erfolgreiches Jahr wurden ihm mit Applaus auf den Weg gegeben.

Abschlussfahrt unseres ‚Präsidentenpaares‘ in ihrer beider Heimat

24 Lionsfreunde waren zwei Tage mit dem Bus unterwegs zur Landpartie im Schloßpark Bückeburg und zum Besuch des Wilhelm Busch Geburtshauses in Wiedensahl, auch Heimatort von Sigrid.

Der harmonisch verlaufende Ausflug, auf dem viel gelacht und gescherzt wurde, war vom Wetter begünstigt und bot in seiner Vielfalt für jeden Interessantes.

Die Landpartie stand unter dem Motto ‚Die goldenen 20er‘ und war gespickt mit Veranstaltungspunkten wie Vorführungen der Hofreitschule, Modenschauen im Look der 20er, Tanzvorführungen, musikalische Darbietungen und einer Vielzahl an Verkaufpavillons der besonderen Art sowie kulinarischer Genüsse.

Am nächsten Morgen stand das Wilhelm Busch Geburtshaus mit seinen original erhaltenen Zimmern und Möbeln auf unserem Programm.Wir bekamen einen Einblick in die ereignisreiche Lebensgeschichte dieses genialen Künstlers.

Den Abschluss bildete ein zünftiger Imbiß in den benachbarten Kellergewölben,die wir alle vom Ambiente her am Liebsten mit in unsere Gefilde genommen hätten.

Wilhelm Busch Keller.Foto: Dr. Wittmaier

Großer Dank für diesen wunderbaren Ausflug gilt unserem Präsidenten Ansgar und seiner lieben Sigrid, die organisorisch perfekt und versorgungstechnisch höchst anspruchsvoll uns wieder verwöhnen konnten.

Besuch des Marinefliegerkommandos in Nordholz

Unter der Leitung von Stabskapitänleutnant Frank Drop wurde den Interessierten eine umfangreiche Einsicht in die Funktionsweise des Fliegerhorst Nordholz gegeben.
Auf einer Busrundfahrt wurden die riesigen Dimensionen der Anlage dem Betrachter klar.


Aufstellung der Gruppe in der Helikopterausbildungshalle

Als Luftschiffstützpunkt vor dem 1.Weltkrieg begonnen,war der Fliegerhorst im 2.Weltkrieg Stützpunkt der Luftwaffe für die südliche Nordsee.

Heute operieren die Seeluftstreitkräfte eigenständig oder in enger Zusammenarbeit mit den Schiffen und Booten der Marine.

Am Standort Nordholz sind alle fliegenden Waffensysteme konzentriert.